Unsere Kirche in Nendorp

Der kleine rechteckige Saalbau wurde im Jahr 1820 errichtet, ist aber nicht das erste Kirchengebäude an dieser Stelle.

Eine Holzkirche diente zuvor der Gemeinde zur gottesdienstlichen Versammlung.

An der Westseite befand sich früher eine Schule. Sie wurde Anfang der 50er Jahre abgerissen.

An der Südseite stand die alte Pastorei, an die noch der Brunnen vor der Kirche erinnert.

Der Eingang in die Kirche führt uns zuerst in den Turm. Hier liegen auch Prospekte aus.

Unser Küster sorgt immer für den Blumenschmuck auf dem Abendmahltisch.

 

 

Die Kanzel trägt die Jahreszahl 1611. Sie ist der älteste Bestandteil der Nendorper Kirche.

Das Regal mit denn Gesangbüchern hängt rechts neben der Zwischentür.

Ein Spruch aus den Psalmen ziert die Nordwand.

Die Orgel, ein Orgelpositiv mit angehängtem Pedal der Firma Alfred Führer (Wilhelmshaven), stammt aus dem Jahr 1963 und konnte Anfang 1998 erworben werden. Sie erklang zum ersten Mal
am 22. Februar 1998.

Die Verzierung des Orgel-Prospekts aus Eichenholz wurde im Stile der Kanzel neu gestaltet.

An der Nordseite erinnert eine Gedenktafel an die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege.